Neuss – Caritas-​Kaufhaus: Samstags geöff­net – wie­der im Vollbetrieb

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – „In unse­rem Kaufhaus gibt es alles, außer Lebensmittel“, sagt Einrichtungsleiter Heinz Panknin. Soweit, so nor­mal. Aber das Caritas-​Kaufhaus an der Schulstraße 6 in Neuss ist kein Kaufhaus wie jedes andere. 

Zum einen bie­tet es güns­tige gebrauchte Möbel, Kleider und aller­lei Hausrat an, zum ande­ren hilft es lang­zeit­ar­beits­lo­sen Menschen, sich wie­der an Arbeit zu gewöh­nen, wei­ter zu qua­li­fi­zie­ren und somit eine bes­sere Chance auf dem Arbeitsmarkt zu bekommen.

Eine von rund 40 Teilnehmenden des Arbeits- und Qualifizierungsprojektes ist Olivia Wesseling. Die 47-​jährige vier­fa­che Mutter kam vor drei Jahren als „Ein-​Euro-​Jobberin“ ins Caritas-​Kaufhaus, wo sie sechs Stunden pro Tag in der Warensortierung arbei­tete. Inzwischen ist sie mit einem Arbeitsvertrag in Vollzeit beschäf­tigt und über­wie­gend im Verkauf tätig.

Insbesondere der Kundenkontakt gefällt der Berlinerin, die seit 26 Jahren in Neuss lebt. „Bei uns ist jeder will­kom­men, egal ob Leistungsbezieher, Second-​Hand-​Mode-​Fan oder Schnäppchenjäger“, sagt Wesseling. Sie ist froh, dass das Sozialkaufhaus ab Samstag, 25. Juli 2020, wie­der im Vollbetrieb geöff­net hat.

Rund sechs Wochen war das Caritas-​Kaufhaus in der Hochzeit der Corona-​Pandemie auf­grund der gesetz­li­chen Vorgaben geschlos­sen. Diese Zeit nutz­ten Panknin und sein Team für umfang­rei­che Renovierungsarbeiten. Wände wur­den neu gestri­chen, Waren umge­räumt und neu sor­tiert. Viel Arbeit, denn das Kaufhaus hat rund 1.700 Quadratmeter Verkaufsfläche. Und das Angebot ist äußerst viel­fäl­tig: Es reicht von der CD bis zur Couchgarnitur. „Bei uns fin­det man alles, aber nicht immer unbe­dingt das, was man gerade sucht“, sagt Panknin schmunzelnd.

Aber genau das macht den Reiz für die Kunden aus. „Wir haben sehr viele Stammkunden, die zum Teil täg­lich kom­men“, erzählt Wesseling. Die ange­bo­te­nen Waren – alles Spenden – sind gebraucht, aber zum Teil auch neu und ori­gi­nal ver­packt. Das Angebot wird täg­lich ergänzt. So kos­tet eine Damenbluse zum Beispiel in der Regel drei Euro, T‑Shirts gibt es ab einem Euro und Lederjacken für rund zehn Euro. Auch Bücher, CDs, Accessoires, Spielwaren, Elektrogeräte und vie­les mehr wer­den angeboten.

Kürzlich haben wir sogar eine Lieferung von Burkinis bekom­men, die waren in kür­zes­ter Zeit aus­ver­kauft“, berich­tet Olivia Wesseling. Berührungsängste gibt es nicht im Caritas-​Kaufhaus, weder bei den Mitarbeitenden noch bei den Kunden. Und genau das macht die­ses Kaufhaus so besonders.

Caritas-​Kaufhaus in Neuss
Schulstr. 6, 41460 Neuss
Telefon: 02131 275 – 435

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr
Samstag: 9.30 bis 13 Uhr

(158 Ansichten gesamt, 2 Leser heute)