Neuss: Radfahrerin ver­letzt – Polizei ermit­telt nach Unfallflucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) Am Samstagnachmittag (18.7.) erstat­tete eine Fahrradfahrerin eine Anzeige wegen einer Verkehrsunfallflucht vom Vorabend.

Sie gab an, am Freitagabend (17.7.), gegen 23:10 Uhr, in der Neusser Innenstadt unter­wegs gewe­sen zu sein. An der Kreuzung Niederstraße/​Krefelder Straße/​Erftstraße habe sie zunächst mit ihrem Fahrrad an einer rot­licht­zei­gen­den Ampel angehalten.

Als sie bei „grün” wei­ter­ge­fah­ren sei, sei ihr Hinterrad von einem abbie­gen­den Mercedes tou­chiert wor­den. Sie sei zu Boden gestürzt, wodurch sie sich leichte Verletzungen zuge­zo­gen habe, die in einem Krankenhaus behan­delt wurden.

Der sil­berne Mercedes (wei­tere Angaben lie­gen bis­lang nicht vor) habe sich von der Unfallstelle ent­fernt, ohne sich um die Folgen zu kümmern.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun Zeugen, die wei­tere Angaben zum Geschehen machen kön­nen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131/​3000 entgegen.

(78 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)