Neuss: Taschendiebin mit „Rempel-​Trick” erfolg­reich – Polizei ermittelt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Donnerstagmittag (16.07.) kam es in der Neusser Innenstadt zu einem Taschendiebstahl.

Eine 29-​Jährige war, gegen 12:00 Uhr, in einem Bekleidungsgeschäft an der Niederstraße unter­wegs, als sie durch eine junge Frau ange­rem­pelt wurde. Auf ihre Verhaltensweise ange­spro­chen, ent­schul­digte sich die Unbekannte und ver­schwand eilig aus dem Geschäft.

Als es ans Bezahlen ging, bemerkte die Kundin dann den Verlust ihrer Geldbörse, die sie in ihrem Rucksack auf­be­wahrt hatte. Offenbar hatte die Verdächtige den Moment des Anrempelns genutzt und die Geldbörse an sich genommen.

Die Tatverdächtige, die einen schwar­zen Handtaschenrucksack dabei hatte, kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

  • etwa 18 Jahre alt, zirka 160 Zentimeter groß, dunkle Hautfarbe, kor­pu­lente Statur, sie trug ein auf­fäl­li­ges mehr­far­bi­ges Kopftuch und war ansons­ten dun­kel gekleidet.

Die Polizei nimmt Hinweise zum Geschehen oder der unbe­kann­ten Frau unter der Rufnummer 02131–300‑0 entgegen.

(70 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)