Korschenbroich: Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall schwer ver­letzt – Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) Am Donnerstagnachmittag (17.07.), gegen 16:20 Uhr, kam es in Korschenbroich zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fahrradfahrerin schwer ver­letzt wurde.

Nach ers­ten Erkenntnissen war ein 41-​jähriger VW-​Fahrer auf der Landstraße 361 aus Richtung Landstraße 382 kom­mend in Richtung Kleinenbrpoich unter­wegs. In Höhe der Einmündung zur Straße „Birkenhof” kam es zum Zusammenstoß mit einer 58-​jährigen Radfahrerin, die die Landstraße 361 kreuzte, um in Richtung „Birkenhof” abzubiegen.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen, wobei die Bikerin schwer ver­letzt wurde und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wer­den musste. Die Polizei sperrte die betrof­fene Unfallstelle für die Rettungsmaßnahmen ab.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dau­ern an. Zeugen des Vorfalls wer­den gebe­ten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 an das Verkehrskommissariat Kaarst zu wenden.

(209 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)