Neuss – Stadtverwaltung spen­det: Über 1.200 Euro für Initiative Schmetterling

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Ein Sparschwein mit genau 1.204,09 Euro konnte Bürgermeister Reiner Breuer an Cordula Baumann von der Initiative Schmetterling Neuss e.V. übergeben. 

Diesen Betrag sam­mel­ten zahl­rei­che Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Neuss in rund einem Jahr durch Verzicht auf die Restcents, also die „Stellen hin­ter dem Komma“ ihres Gehalts. Seit 2002 beglei­tet die Initiative Familien mit Kindern, die lebens­ver­kür­zend erkrankt, schwer­be­hin­dert oder ver­stor­ben sind.

Das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen nimmt regel­mä­ßig an Fortbildungen und Supervisionen teil, um betrof­fene Familien, Kinder und Jugendliche best­mög­lich beglei­ten zu können.

Seit dem Jahr 1993 läuft die Restcent-​Aktion der Neusser Stadtverwaltung, fast 20 Jahre lang erhiel­ten die bei­den Partnerstädte Pskow und Rijeka abwech­selnd jähr­lich den Erlös für aus­ge­wählte Projekte. Im Jahr 2017 wurde auf Initiative von Bürgermeister Reiner Breuer die Restcentaktion für die Friedensglocke in Leuven (Belgien) wie­der­auf­ge­nom­men. Seitdem wer­den abwech­selnd ins­be­son­dere soziale Initiativen in Neuss unterstützt.

(28 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)