Neuss – Gladiators: Olaf Meyer wird neuer HC

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Leider blieb der Gratulationshandschlag corona-​bedingt aus. Nichtsdestotrotz freuen wir uns sehr, dass wir Olaf Meyer als unse­ren neuen Headcoach für die Seniors gewin­nen konn­ten. Olaf kam bereits im Oktober 2019 zu uns und war als O‑Line Coach tätig.

Zuvor legte er eine fast 4‑jährige Footballpause ein, da er „Football-​müde“ war. Schon im Oktober ist es uns gelun­gen, ihn von unse­rem Konzept zu über­zeu­gen und in ihm die Lust an American Football wie­der zu wecken. Olaf ist dem Football seit 1981 verfallen.

Er spielte unter ande­rem in der Jugend bei den Buldozern, wurde 1984 Deutscher Jugendmeister, war dann dort 2000–2002 HC und OC, bevor er 2004 zu den MG Mavericks wech­selte. 2010 war er Gründungsmitglied und HC der Schiefbahn Riders.

v.l.n.r: Claudio Dossena; Olaf Meyer; Marco Cremers

2. Vorsitzender Claudio Dossena: (links):
Wir freuen uns sehr, dass wir mit Olaf wei­ter­ar­bei­ten und am Erfolg des letz­ten Jahres anknüp­fen kön­nen. Uns ist sehr wich­tig, dass wir hier keine Notlösung geschaf­fen haben son­dern lang­fris­tig planen.

Nachdem uns der bis­he­rige Head Coach, Guido Zink, zum 01.07.2020 ver­las­sen hat, haben wir mit Olaf Meyer und Dirk Hansen gespro­chen und eine opti­male Lösung gefun­den. Olaf wird von Dirk als Assistant HC unter­stützt. Für die Saison 2020 haben sie sich dazu ent­schie­den an der ver­kürz­ten Saison, in der es kei­nen Auf- und Absteiger geben wird, teilzunehmen.

HC Olaf Meyer: (Mitte)
Die Jungs kom­men zum Training und geben alles, sie haben es ver­dient eine Saison zu spie­len. Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit den Coaches und dem Team.

Wir dan­ken Guido Zink für seine geleis­tete Arbeit. Er hat dem Verein, gerade am Anfang bei der Neugründung, sehr dabei gehol­fen Strukturen zu schaf­fen und ein sport­li­ches Fundament zu bauen, wel­ches mit dem Aufstieg im ers­ten Jahr belohnt wurde.

Wir wün­schen ihm alles Gute und viel Erfolg bei neuen Aufgaben.

(109 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)