Korschenbroich – Schul-​Digitalisierung: Jetzt kön­nen IPads und inter­ak­tive Tafeln bestellt wer­den

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich – Grünes Licht hat die Stadt Korschenbroich nun erhal­ten für die Anschaffung von IPads und digi­ta­len Tafeln für alle Schulen im Stadtgebiet.

Die ent­spre­chen­den Mittel aus dem Digitalpakt flie­ßen, mel­det die Bezirksregierung. „Nach die­ser guten Nachricht kön­nen die Bestellungen erfol­gen und alle Schulen im Stadtgebiet mit ent­spre­chen­den Geräten für einen zeit­ge­mä­ßen Unterricht aus­ge­stat­tet wer­den“, freut sich Bürgermeister Marc Venten.

Insgesamt ent­fal­len auf das Land Nordrhein-​Westfaen Bundesmittel in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro. Korschenbroich erhält aus die­sem Topf rund 795.000 Euro. Diese flie­ßen in die IT-​Grundstruktur (Aufbau oder Verbesserung der digi­ta­len Vernetzung in Schulgebäuden und auf Schulgeländen, schu­li­sches WLAN, Anzeige- oder Interaktionsgeräte wie inter­ak­tive Tafeln) sowie schul­ge­bun­dene mobile Endgeräte (Laptops, Notebooks, Tablets).

Schon beim Anschluss der Schulen an das Breitbandnetz ist Korschenbroich schnellste Kommune im Rhein-​Kreis Neuss. Dies gilt nun auch für die Anschaffung der ent­spre­chen­den Nutzungsgeräte.

(74 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)