Jüchen: Enkeltrickbetrüger gehen leer aus – Die Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Damm (ots) Am Dienstag (14.07.) rief gegen 09:00 Uhr ein jun­ger Mann eine über 80-​jährige Jüchenerin an und behaup­tete, ihr Enkel zu sein und nach einem Autounfall drin­gend Geld für die Reparatur zu benötigen. 

Er habe ihr auch gleich ein Taxi bestellt, das sie zur Bank fah­ren könne. Am bes­ten bringe sie auch noch Schmuck mit. Tatsächlich war­tete bereits ein Taxi an der Straße. Der Taxifahrer war­tete eine Weile, stieg dann aus und klin­gelte bei der Seniorin.

Er soll sich laut­stark beschwert haben, warum sie nicht ein­steige. Die miss­trau­isch gewor­dene Jüchenerin schloss dar­auf­hin die Tür. Bei einem Telefongespräch mit ihrem Sohn erfuhr sie von der Masche des Enkeltricks. Daraufhin wurde die Polizei informiert.

Das Kriminalkommissariat 12 ermit­telt nun und sucht Zeugen. Der „Taxifahrer” soll etwa 175 Zentimeter groß und etwa 50 bis 60 Jahre alt sein. Er hatte kurze graue Haare und trug ein hel­les Hemd und Jeans.

Wer den Taxifahrer oder sein Fahrzeug (taxi­ähn­li­che Limousine mit Grevenbroicher Kennzeichen) beob­ach­tet oder sons­tige ver­däch­tige Beobachtungen gemacht hat, wird gebe­ten, sich unter der Nummer 02131 300–0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

(113 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)