NRW: Alleinerziehenden schnell und unbü­ro­kra­tisch helfen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Das Ministerium der Finanzen teilt mit: Im Rahmen des Konjunkturpakets des Bundes zur Abfederung der Folgen der Corona-​Pandemie wer­den allein­er­zie­hende Mütter und Väter steu­er­lich stär­ker entlastet. 

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird für die Jahre 2020 und 2021 mehr als ver­dop­pelt – er steigt von bis­her 1.908 Euro auf 4.008 Euro. Die Änderung gilt ab dem 1. Juli 2020 für das erste zu begüns­ti­gende Kind.

Alleinerziehende leis­ten viel und ver­die­nen des­halb eine beson­dere Unterstützung“, sagte Lutz Lienenkämper, Minister der Finanzen. „Die nordrhein-​westfälischen Finanzämter berück­sich­ti­gen den um 2.100 Euro erhöh­ten Entlastungsbetrag auto­ma­tisch, sodass allein­er­zie­hende Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer grund­sätz­lich kei­nen Antrag stel­len müssen.“

Die Finanzämter arbei­ten den Erhöhungsbetrag schnellst­mög­lich in die elek­tro­ni­schen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) ein. Somit kön­nen die Arbeitgeber die Steuerermäßigung bereits rück­wir­kend ab Juli 2020 berücksichtigen.

Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die erst­ma­lig eine Lohnversteuerung nach der Steuerklasse II wün­schen, setzt die Berücksichtigung einen ent­spre­chen­den Antrag des/​der Alleinerziehenden vor­aus. Alleinerziehende, die nicht Arbeitnehmerinnen/​Arbeitnehmer sind, kön­nen den Erhöhungsbetrag – wie den bis­he­ri­gen Entlastungsbetrag für Alleinerziehende – bei der Einkommensteuererklärung gel­tend machen.

(145 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)