Neuss: Scheibe von Sonnenstudio ein­ge­wor­fen – Verdächtiger flüch­tet auf Fahrrad

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) In der Nacht zu Samstag (11.07.), gegen 03:24 Uhr, rief ein Anwohner des Berliner Platzes die Polizei. Er hatte soeben beob­ach­tet, wie ein noch unbe­kann­ter Mann die Glastür eines Sonnenstudios mit einem Gullideckel ein­ge­wor­fen hatte.

Anschließend soll der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann, der schlank und hek­tisch wirkte, mit einem Fahrrad, das eine Art Koffer auf dem Gepäckträger mon­tiert hatte, geflüch­tet sein. Offenbar war er nicht in das Ladenlokal eingedrungen.

  • Der Täter, der als „süd­län­disch” aus­se­hend beschrie­ben wurde, trug eine dunkle Jacke, eine lange Hose, Handschuhe und eine Maske bezie­hungs­weise einen Mund-​Nasen-​Schutz und hatte schwarze, kurze Haare.

Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und sucht wei­tere Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Gesuchten machen kön­nen. Hinweise nimmt die Kripo (Kriminalkommissariat 22) unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(199 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)