Neuss: Mehrere Fahrzeuge auf­ge­bro­chen – Polizei fahn­det nach ver­däch­ti­gem Radfahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Samstagvormittag (11.07.) erhielt die Polizei Kenntnis über meh­rere Autoaufbrüche im Neusser Norden. Der Tatzeitraum liegt zwi­schen Freitag und Samstag (10.07./11.07.), in der Zeit zwi­schen 18:00 Uhr und 11:30 Uhr.

Die Diebe ver­schaff­ten sich an den betrof­fe­nen vier Fahrzeugen, die an der Daimler‑, Mühlenbach- Bataver- und auf der Josef-​Selders-​Straße abge­stellt waren, auf bis­lang noch unbe­kannte Weise Zutritt zum Innenraum. Nach ers­ten Erkenntnissen fie­len den Tätern Getränkeflaschen und Geldkarten in die Hände.

In die­sem Zusammenhang fiel in der Nacht zum Samstag (11.07.), gegen 03:00 Uhr, ein ver­däch­ti­ger Radfahrer auf, der im Bereich der genann­ten Tatorte um die dort gepark­ten Autos schlich. Der Unbekannte war etwa 30 bis 40 Jahre alt, zirka 160 Zentimeter groß, hatte eine schlanke Statur und trug eine dunkle Hose, eine helle Strickjacke und ein dunk­les Cappi.

Die Kriminalpolizei bit­tet Zeugen, die ver­däch­tige Beobachtungen an den oben genann­ten Straßen gemacht haben oder sach­dien­li­che Hinweise auf den oder die Täter geben kön­nen, sich unter der Rufnummer 02131 300–0 mit dem Kriminalkommissariat 14 in Verbindung zu setzen.

(223 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)