Grevenbroich: Radfahrer bei Unfall schwer ver­letzt – Unfallverursacher flüch­tig – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Grevenbroich-​Kapellen (ots) Am Samstagnachmittag, gegen 15:35 Uhr ereig­nete sich auf der Talstraße in Höhe der Schubertstraße in Kapellen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 57-​jähriger Mann aus Grevenbroich schwer ver­letzt wurde.

Dieser befuhr mit sei­nem Fahrrad zum Unfallzeitpunkt die Talstraße in Richtung des Ortsteils Wevelinghoven. Aus Gegenrichtung näherte sich ihm ein wei­ßer Pkw, ver­mut­lich Kombi, der noch vor dem Radfahrer nach links in die Schubertstraße ein­bog.

Der 57-​jährige musste zur Vermeidung eines Unfalls eine Vollbremsung durch­füh­ren, konnte sei­nen Sturz auf die Fahrbahn jedoch nicht mehr ver­hin­dern. Dadurch erlitt er Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule sowie der Schulter. Der Unfallverursacher ent­fernte sich uner­laubt von der Unfallstelle, ohne sich um den ent­stan­de­nen Schaden zu küm­mern.

Der ver­letzte Radfahrer wurde noch am Unfallort durch einen Notarzt medi­zi­nisch erst­ver­sorgt und anschlie­ßend einem Krankenhaus in Düsseldorf zuge­führt, wo er sta­tio­när ver­blieb. Aktuellen Erkenntnissen zufolge erlitt der Radfahrer schwere, aber keine lebens­ge­fähr­li­chen Verletzungen.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeugen, die Hinweise auf das flüch­tige Fahrzeug bzw. den Fahrzeugführer geben kön­nen, sich unter der Rufnummer 02131/​3000 zu mel­den.

(1.171 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)