Grevenbroich: Radfahrer bei Unfall schwer ver­letzt – Unfallverursacher flüch­tig – Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Kapellen (ots) Am Samstagnachmittag, gegen 15:35 Uhr ereig­nete sich auf der Talstraße in Höhe der Schubertstraße in Kapellen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 57-​jähriger Mann aus Grevenbroich schwer ver­letzt wurde. 

Dieser befuhr mit sei­nem Fahrrad zum Unfallzeitpunkt die Talstraße in Richtung des Ortsteils Wevelinghoven. Aus Gegenrichtung näherte sich ihm ein wei­ßer Pkw, ver­mut­lich Kombi, der noch vor dem Radfahrer nach links in die Schubertstraße einbog.

Der 57-​jährige musste zur Vermeidung eines Unfalls eine Vollbremsung durch­füh­ren, konnte sei­nen Sturz auf die Fahrbahn jedoch nicht mehr ver­hin­dern. Dadurch erlitt er Verletzungen im Bereich der Wirbelsäule sowie der Schulter. Der Unfallverursacher ent­fernte sich uner­laubt von der Unfallstelle, ohne sich um den ent­stan­de­nen Schaden zu kümmern.

Der ver­letzte Radfahrer wurde noch am Unfallort durch einen Notarzt medi­zi­nisch erst­ver­sorgt und anschlie­ßend einem Krankenhaus in Düsseldorf zuge­führt, wo er sta­tio­när ver­blieb. Aktuellen Erkenntnissen zufolge erlitt der Radfahrer schwere, aber keine lebens­ge­fähr­li­chen Verletzungen.

Die Polizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeugen, die Hinweise auf das flüch­tige Fahrzeug bzw. den Fahrzeugführer geben kön­nen, sich unter der Rufnummer 02131/​3000 zu melden.

(1.177 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)