Neuss: Gefährlicher Draht – Polizei fahn­det nach Verkehrsstraftäter

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) Ein „gefähr­li­cher Eingriff in den Straßenverkehr” beschäf­tigt momen­tan das Verkehrskommissariat in Neuss.

Am Donnerstag (09.07.) spann­ten Unbekannte, in einer Höhe von etwa 100 Zentimetern, ein Drahtseil über einen Trampelpfad im Stadtwald an der Rheydter Straße. Der Trampelpfad ist erreich­bar über einen aus­ge­schil­der­ten Radweg und anschlie­ßend über meh­rere wei­tere Wege, ent­lang des soge­nann­ten „Froschteiches”.

Ein 15-​jähriger Neusser, der gegen 15:30 Uhr, auf sei­nem Mountainbike unter­wegs war, konnte dem Draht nicht mehr aus­wei­chen und ver­letzte sich leicht. Anschließend infor­mierte er die Polizei; die Beamten besei­tig­ten die Gefahrenstelle.

Das Verkehrskommissariat Neuss hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und nimmt unter der Telefonnummer 02131 300–0 Zeugenhinweise ent­ge­gen.

Diesen Draht spann­ten Unbekannte über den Trampelpfad. (Foto: Polizei Rhein-​Kreis Neuss)
(1.201 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)