Klartext​.NRW – Landeskriminalamt NRW warnt vor erpres­se­ri­schen Nachrichten an Unternehmen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Düsseldorf (ots) Bislang Unbekannte haben in den letz­ten Tagen rund 20 Unternehmen über deren Kontaktformular im Internet kontaktiert. 

Die Nachrichten begin­nen meist mit Texten wie: „Bitte lei­ten Sie diese E‑Mail an jeman­den in Ihrem Unternehmen wei­ter, der wich­tige Entscheidungen tref­fen darf! ......”

Die Täter geben vor, die Webseite gehackt und rele­vante Daten kopiert zu haben. Die Firmen könn­ten nach Angaben der Täter die Veröffentlichung der Daten gegen die Zahlung eines Geldbetrages in Bitcoin ver­hin­dern. Bislang ist kein Fall bekannt, in dem diese Behauptung auch tat­säch­lich der Realität entsprach.

Das Landeskriminalamt NRW rät, keine Zahlungen an die Täter zu leis­ten und die Taten zur Anzeige zu bringen.

(91 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)