Kaarst: Polizei fahn­det nach Autoaufbrechern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Büttgen (ots) In der Nacht zu Freitag (10.07.) wur­den Anwohner der Birkhofstraße in Büttgen Zeugen eines Autoaufbruchs.

Gegen 01:15 Uhr schlu­gen Unbekannte an zwei gepark­ten Autos, einem Opel und einem VW, jeweils die Seitenscheibe ein. Durch die Geräusche auf die Situation auf­merk­sam gewor­den, beob­ach­tete ein Anwohner zwei Personen, die im Innenraum der Autos hantierten.

Anschließend ver­schwand das Duo in Richtung Unterführung am Vinhovenweg. Unverzüglich infor­mierte der Zeuge die Polizei.

  • Die etwa 14 bis 18 Jahre alten flüch­ti­gen Tatverdächtigen konn­ten nur vage beschrie­ben wer­den: einer von bei­den war kom­plett schwarz beklei­det, sein Kompagnon trug einen grauen Pullover und eine dunkle Hose.

Eine Fahndung durch die Polizei ver­lief ohne Erfolg. Hinweise auf die Flüchtigen wer­den erbe­ten unter der Telefonnummer 02131 3000.

(95 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)