Kaarst – Verbesserungswünsche und Anregungen: Mitgestaltung des Mobilitätskonzeptes

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Kaarst – Bis zum 6. August 2020 haben die Kaarster Bürger noch die Möglichkeit, online über die Homepage der Stadt ihre Ideen, Verbesserungswünsche und Anregungen für das neue Mobilitätskonzept der Stadt Kaarst ein­zu­brin­gen.

Die Anmerkungen der Kaarster zum aktu­el­len Verkehrsnetz kön­nen über eine inter­ak­tive Karte durch Markierungen und Kommentarfelder ein­ge­tra­gen wer­den. Die Karte kann über den fol­gen­den Link auf­ge­ru­fen wer­den: https://​www​.bue​r​ger​be​tei​li​gung​.de/​m​o​b​i​l​i​t​a​e​t​s​k​o​n​z​ept _​kaarst/​

Im Anschluss an die Online-​Beteiligung soll den Kaarstern zusätz­lich die Gelegenheit gege­ben wer­den, vor Ort das Gespräch mit den Planungsverantwortlichen zu suchen. Zu die­sem Zweck wer­den ab Mitte August Ortstermine in Kaarst, Büttgen, Holzbüttgen und Vorst ange­bo­ten.

Sigrid Burkhart, Technische Beigeordnete der Stadt Kaarst, setzt auf eine starke Bürgerbeteiligung: „Dieses Konzept soll allen Bürgerinnen und Bürgern zugute kom­men und uns zukunfts­ori­en­tiert auf eine nach­hal­tige, umwelt­freund­li­che Mobilitätsentwicklung vor­be­rei­ten. Niemand kennt Kaarsts Verkehrsnetz so gut, wie die Menschen, die es täg­lich nut­zen.

Um also künf­tig Fortbewegung und Verkehr in Kaarst zu stär­ken, wol­len und müs­sen wir die Anregungen unse­rer Bürgerinnen und Bürger in die Planung mit­ein­be­zie­hen. Ich wün­sche mir des­halb, dass die Kaarsterinnen und Kaarster den ver­blei­ben­den Monat nut­zen und ihre Vorstellungen zum Mobilitätskonzept mit uns tei­len.“

(50 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)