Rhein-​Kreis Neuss – Feuerwehr Korschenbroich und Kreismitarbeiter ver­tei­len Schutzausrüstung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rhein-​Kreis Neuss, Korschenbroich – Sie sind enga­giert im Einsatz, wenn Schutzausrüstung ver­teilt wird: Die Mitarbeiter des Amtes für Gebäudewirtschaft des Rhein-​Kreises Neuss und der Freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich haben in den letz­ten Monaten dafür gesorgt, dass Krankenhäuser, Heime und ambu­lante Pflegedienste im Kreis mit Schutzmaterialien ver­sorgt wer­den.

Den 25. Transport nahm Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke zum Anlass, um sich bei den flei­ßi­gen Helferinnen und Helfern zu bedan­ken. Er über­reichte einen mit Schutzmasken aus Marzipan ver­zier­ten Dankeschön-​Kuchen an die Teams von Feuerwehr und Gebäudewirtschaft und sagte: „Sie haben bewie­sen, dass wir uns in jeder Situation auf Sie ver­las­sen kön­nen. Auch abends und an den Wochenenden sind Sie uner­müd­lich im Einsatz, und dafür spre­che ich Ihnen allen mei­nen herz­li­chen Dank aus.“

Das NRW-​Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales stellt den kom­mu­na­len Krisenstäben seit Beginn der Corona-​Pandemie Schutzausrüstung zur Verfügung. Die Freiwillige Feuerwehr Korschenbroich holt das Material bei der Bezirksregierung ab und lie­fert Masken, Handschuhe und Desinfektionsmittel palet­ten­weise im Kreishaus Grevenbroich ab. Fabian Fox vom Amt der Gebäudewirtschaft nimmt zusam­men mit sei­nem Team die Lieferungen an und ver­teilt sie wei­ter. 160 Einrichtungen im Kreis haben so in den letz­ten Monaten mehr als 600.000 Schutzmasken, 500.000 Mund-​Nasenschutz-​Masken, 230.000 Einmalhandschuhe und 7.000 Liter Desinfektionsmittel erhal­ten.

Frank Baum, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Korschenbroich, und seine Begleiter ver­spra­chen, dass sie mit ihrem elf­köp­fi­gen Team den Kreis auch in Zukunft bei der Abholung und Verteilung unter­stüt­zen. Als „her­aus­ra­gende logis­ti­sche Leistung“ wür­digte Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke die Versorgung der Pflegeeinrichtungen mit dem Schutzmaterial. „Diese Mammutaufgabe ist nur mit uner­müd­li­chem Engagement, enor­mer Flexibilität und der vor­bild­li­chen Zusammenarbeit aller Akteure zu bewäl­ti­gen“, machte der Landrat deut­lich.

Das Schutzmaterial sei enorm wich­tig, um die Mitarbeiter in den Krankenhäusern, Heimen und ambu­lan­ten Pflegediensten bei ihrer Arbeit zu schüt­zen. Die Feuerwehr Korschenbroich beweise ein­mal mehr, dass wir uns im Rhein-​Kreis Neuss in allen Gefahrenlagen auf unsere Einsatzkräfte ver­las­sen kön­nen.

V.l.: Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke dankte Fabian Fox, Sarah Peitz, Heike Schwanz, Yvonne Jannsen, Samuel Lippok und Christoph Lasek vom Amt für Gebäudewirtschaft sowie (vorne v.l.) Daniel Vanummißen, Clara Cruz-​Künzl, Charmain Künzl, Torben Wagner und Frank Baum, dem Leiter der Feuerwehr Korschenbroich. Foto: Rhein-​Kreis Neuss
(509 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

1 Kommentar

  1. Vorbildliche Abstände, die da unter den ver­schie­de­nen Institutionen ein­ge­hal­ten wer­den – kein Wunder, dass die Bevölkerung die Vorgaben in Frage stellt... Aber hey, wir tun ja alle etwas tol­les gegen Corona! Diese Ironie – ein wah­rer Traum:)
    Traurig...

Kommentare sind deaktiviert.