Neuss: Haftrichter schickt Ladendiebe in Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Freitagnachmittag (03.07.) nahm die Polizei drei mut­maß­li­che Diebe fest. 

Der Ladendetektiv eines Baumarktes an der Kölner Straße hatte, gegen 15:15 Uhr, das tat­ver­däch­tige Trio beim Diebstahl von diver­sen Werkzeugen erwischt. Diese hat­ten zwei der Männer unter ihre Kleidung gesteckt, wäh­rend der Dritte augen­schein­lich Schmiere stand.

Polizeibeamte nah­men die wegen gleich­ge­la­ger­ter Delikte poli­zei­be­kann­ten 39 und 40 Jahre alten Männer, ohne fes­ten Wohnsitz in Deutschland, nach kur­zer Verfolgung vor­läu­fig fest. Bei einer vor­aus­ge­gan­ge­nen Rangelei mit einem der Tatverdächtigen ver­letzte sich der Ladendetektiv leicht.

Im Auto der Festgenommenen stell­ten die Polizisten wei­te­res Diebesgut sicher, wel­ches nach­weis­lich eben­falls aus dem Baumarkt stammte.

Das Trio wurde am Samstag (04.07.), auf Antrag der Staatsanwaltschaft, einem Haftrichter in Neuss vor­ge­führt. Der schickte die drei in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kripo dau­ern an.

(101 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)