Rommerskirchen – Neue Wohnangebote in Sinsteden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen-​Sinsteden – Immer wie­der errei­chen die Gemeindeverwaltung Anfragen über die Zukunft eines Grundstückes an der Sinstedener Maternusstraße, wel­ches viele Jahre durch einen Wach- und Sicherheitsdienst genutzt wurde.

Rommerskirchen ist ein attrak­ti­ver und stark nach­ge­frag­ter Wohnort. Sinsteden ist seit der Fertigstellung der Ortsumgehung B59n im ver­gan­gen Herbst noch ein­mal erheb­lich auf­ge­wer­tet wor­den. Immer wie­der erreicht mich der Wunsch, auch in Sinsteden wei­tere Wohnangebote zu schaffen.

Da das Grundstück an der Maternusstraße zuneh­mend unge­pflegt erschien, wird die Gemeindeverwaltung in der kom­men­den Woche mit Pflegearbeiten begin­nen. Im Herbst wird dann dem neu gewähl­ten Rat ein Planungsvorschlag zur wei­te­ren Beratung unter­brei­tet. Ende 2021 könnte dann hier der Wohnungsbau star­ten“ so Bürgermeister Dr. Martin Mertens.

(93 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)