Rhein-​Kreis Neuss stellte neuen Rettungswagen für Rettungswache Frimmersdorf vor

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der Rhein-​Kreis Neuss hat einen neu umkof­fer­ten Rettungswagen an das Deutsche Rote Kreuz als Betreiber der Rettungswache Grevenbroich-​Frimmersdorf übergeben. 

Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke sagte: „Das ist eine gute Investition in die Sicherheit und medi­zi­ni­sche Notfallversorgung der Menschen im Rhein-​Kreis Neuss. Die Einsatzkräfte leis­ten her­vor­ra­gende Arbeit und ver­die­nen hier­für eine best­mög­li­che und moderne Ausstattung für ihre lebens­ret­tende Aufgabe.“

Marc Dietrich, Geschäftsführer des DRK-​Kreisverbandes Grevenbroich, und Marcel Engel, Leiter der Wache Frimmersdorf, nah­men den Rettungswagen zusam­men mit ihrem Team ent­ge­gen. „Mit dem neuen Fahrzeug und der Ausstattung durch den Rhein-​Kreis Neuss haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Spitzenfahrzeug bekom­men“, so Marc Dietrich.

Im Rahmen der Umkofferung erhielt der Mercedes Sprinter einen gene­ral­über­hol­ten Aufbau mit drei Betreuerstühlen, einer kom­plet­ten LED-​Ausstattung, 360-​Grad-​Kameras und einem video­kon­trol­lier­ten Patientenraum. Neu ist die elektro-​hydraulische Fahrtrage. Während frü­her der Patient mit Muskelkraft auf Fahrhöhe ange­ho­ben wer­den musste, geht dies nun auf Knopfdruck. Die Trage eig­net sich für ein Patientengewicht von bis zu 300 Kilogramm.

Rund 100.000 Euro hat die Umkofferung des Rettungsfahrzeuges für die Rettungswache Grevenbroich durch den Rhein-​Kreis Neuss gekostet.

(187 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)