Neuss: Tatverdächtige nach ver­such­tem Schuleinbruch gestellt – Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Mittwoch (01.07.), kurz vor Mitternacht, erhielt die Polizei den Hinweis auf einen mög­li­chen Einbruchsversuch in eine Schule an der Frankenstraße.

Durch Geräusche auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, infor­mierte ein Anwohner sofort die Beamten. Der Zeuge beob­ach­tete vier unbe­kannte Männer, die vom Schulgelände flüch­te­ten und nahm zunächst deren Verfolgung auf bis er das Quartett aus den Augen ver­lor. Eine Streife stellte kurz dar­auf zwei Verdächtige auf der Further Straße.

Die vom Zeugen gelie­fer­ten Personenbeschreibungen pass­ten auf die bei­den 17-​Jährigen. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass Täter erfolg­los ver­sucht hat­ten, mit der Stange eines Verkehrsschildes eine Scheibe am Schulgebäude einzuschlagen.

Die bei­den Tatverdächtigen äußer­ten sich bis­lang nicht zu den Vorwürfen – die Ermittlungen des Kriminalkommissariats 21 dau­ern an.

(98 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)