Neuss: Nachtrag: Frau durch Stiche ver­letzt – Tatverdächtiger einem Richter vor­ge­führt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss (ots) Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf und die Polizei berich­te­ten am 27.06.2020 von einer Tat in der Neusser Innenstadt, die der­zeit als ver­such­tes Tötungsdelikt gewer­tet wird.

Eine Mordkommission ermit­telt gegen einen 32-​Jährigen, der im Verdacht steht seine schwan­gere 31-​jährige Lebensgefährtin mit Messerstichen schwer ver­letzt zu haben.

Polizeibeamte nah­men ihn kurz nach der Tat fest. Inzwischen wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Richter vor­ge­führt, der eine einst­wei­lige Unterbringung des bereits in der Vergangenheit poli­zei­lich in Erscheinung getre­te­nen und teils offen­bar ver­wirrt han­deln­den Mannes ver­an­lasste.

Derzeit besteht nach Auskunft behan­deln­der Ärzte keine Lebensgefahr mehr für das Opfer des Angriffs. Die Ermittlungen dau­ern an.

(418 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*