Dormagen: Polizei stellt Verdächtigen nach Diebstahl aus gepark­tem Wagen – Polizei fahn­det nach Komplizen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) In der Nacht zu Samstag (27.06.), gegen 03:00 Uhr, beob­ach­tete ein Anwohner drei Männer, die sich auf der Hardenbergstraße an einem gepark­ten Auto zu schaf­fen machten. 

Einer beugte sich ins Fahrzeuginnere, seine zwei Begleiter stan­den augen­schein­lich „Schmiere”. Als das Trio bemerkte, dass es anschei­nend ent­deckt wurde, machte es sich zügig davon. Der Zeuge rief die Polizei und beschrieb einen der Tatverdächtigen, der ver­mut­lich mit einem Fahrrad unter­wegs war.

Die Ordnungshüter stell­ten vor Ort fest, dass das Handschuhfach des betrof­fe­nen Wagens durch­wühlt war. Im Rahmen der Fahndung konn­ten die Beamten wenig spä­ter im Bereich der Goethestraße den beschrie­be­nen Radler stel­len. Der Verdächtige gab spon­tan an, nicht im Auto, son­dern ledig­lich „dabei gewe­sen zu sein”.

Die Kripo ermit­telt nun gegen den 25 Jahre alten Mann, der in Neuss wohnt und gegen seine noch unbe­kann­ten Komplizen.

(103 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)