Triple-​Sieger Dormagen hat erneut die Nase vorn beim Stadtradeln

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Nachdem im ver­gan­ge­nen Jahr bereits das Triple geholt wurde, sind die Dormagener Radfahrerinnen und Radfahrer erneut nicht zu bremsen.

Beim Stadtradeln belegt Dormagen aktu­ell Platz eins der meist zurück­ge­leg­ten Kilometer im Rhein-​Kreis Neuss (RKN) im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Die Dormagener kom­men (Stand 24. Juni) auf 244.537 Kilometer, also 3,8 Kilometer pro Einwohner. Es fol­gen Kaarst mit 100.572 (2,31) und Korschenbroich mit 72.311 (2,19).

Bis zum Donnerstag, 25. Juni, konn­ten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch ein­mal in einem Schlussspurt wei­tere Kilometer sam­meln und so ein Zeichen für den Klimaschutz und die Radverkehrsförderung set­zen. Auch dür­fen bis zum 2. Juli noch gefah­rene Kilometer nach­ge­tra­gen wer­den, die vom 5. Juni bis 25. Juni erra­delt wurden.

Insgesamt sind 983 Radelnde aktiv und haben in den knapp drei Wochen bereits rund 36 Tonnen CO² vermieden.

Es ist schon unglaub­lich, dass wir erneut die fahr­ra­dak­tivste Kommune im Rhein-​Kreis Neuss sind. Und das mit Abstand“, sagt Klimaschutzmanagerin Lena van der Kamp. „Das ist ein sehr gutes Zeichen für unsere Stadt. Ich hoffe, dass alle Dormagenerinnen und Dormagener auch wei­ter­hin so aktiv blei­ben und so einen wich­ti­gen Beitrag für den Klimaschutz leisten.“

Die Kommune mit den meis­ten erra­del­ten Kilometern pro Einwohner im Rhein-​Kreis Neuss erhält den Wanderpokal. Zudem wird das fahr­ra­dak­tivste Schulteam gesucht. Als Prämie dür­fen sich die Schülerinnen und Schüler über eine leckere, eis­kalte Erfrischung freuen. Gewinnerschule des Stadtradelns 2019 war die Friedensschule mit Standorten in Nievenheim und Gohr. Sie wurde von einem Eiswagen besucht.

(34 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)