ÖPNV – Erweiterung der Mitnahmeregelung und NRW-​weite Gültigkeit für Abonnements

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Dieser Sommer wird kei­ner wie jeder andere. Viele Menschen ver­zich­ten ange­sichts der stren­gen Auflagen an den Urlaubsorten und der Angst vor Flugreisen dar­auf, in den Ferien wegzufahren.

Aber auch zu Hause gibt es wäh­rend der Sommerferien viel Neues zu ent­de­cken. Vor der Haustür war­ten in der Region viele Ziele, die einen Ausflug wert sind.

Als Dankeschön für die Treue unse­rer Abonnement-​Kunden erwei­tern die StadtBus-​Gesellschaft und die Verbünde VRS und VRR wäh­rend der Sommerferien vom 27. Juni bis zum 11. August 2020 den Abonnementnutzen“, so Klaus Schmitz, StadtBus-​Geschäftsführer. „VRR-​Abonnenten kön­nen wäh­rend der Sommerferien im gesam­ten Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-​Ruhr rund um die Uhr fah­ren – unab­hän­gig von der Preisstufe ihres Abos.

Zusätzlich kann auch noch ein Fahrrad kos­ten­los mit­ge­nom­men wer­den. VRS-​Abonnenten kön­nen zwar kein Fahrrad kos­ten­los mit­neh­men, dafür dür­fen aber ins­ge­samt zwei Erwachsene und drei Kinder bis 14 Jahren kos­ten­los im gesam­ten VRS-​Verbundgebiet rund um die Uhr fah­ren. An allen Samstagen und Sonntagen wäh­rend der Sommerferien gel­ten die VRS- und VRR-​Abonnements dann auch noch für Fahrten in ganz NRW – inklu­sive der beschrie­be­nen Mitnahmeregelung für Personen.

Die Mitnahmeregelungen gel­ten für bis zu fünf Personen (inklu­sive Ticketinhaber). Insgesamt dür­fen je Ticket zwei erwach­sene Personen und drei Kinder bis ein­schließ­lich 14 Jahren gemein­sam fah­ren. Beweglicher sein ohne ein zusätz­li­ches Ticket – das ist per­fekt für gemein­same Ausflüge mit Familie oder Freunden“, betont Klaus Schmitz.

Egal, wo es hin­geht – Entdeckungen wird man bei den Fahrten immer machen. Busse und Bahnen bie­ten aktu­ell genug Platz, um mit aus­rei­chen­dem Abstand durch die Region zu fah­ren. Dank des vor­ge­schrie­be­nen Nase-​Mund-​Schutzes und der viel­fäl­ti­gen Hygienemaßnahmen sind die Fahrgäste bei ihren Fahrten mit größt­mög­li­cher Sicherheit unter­wegs. Und mit jeder Fahrt, für die das Auto ste­hen bleibt, tut man auch noch etwas für das Klima.

(129 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)