Dormagen – MiniBeach vor dem Rathaus: SWD sorgt mit klei­ner Strandoase für Ferienstimmung in der Stadt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Die Temperaturen stim­men schon mal, jetzt braucht es fürs Strand-​Gefühl in der Innenstadt noch Sand und Palmen. Beides fin­den die Dormagener ab Dienstag, 30. Juni, vor dem Historischen Rathaus. 

Dort baut die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dormagen (SWD) den „SWD MiniBeach“ auf. Mini, weil die Buddel- und Spielfläche gerade den Kindern in Dormagen ein biss­chen Ferienspaß und für Daheimgebliebene auch Urlaubsersatz bie­ten soll. Die eigent­lich geplante zweite Auflage des „SWD CityBeach“ mit Parties, Sport-​Events und Cocktailbar muss auf­grund des coro­nabe­ding­ten Verbotes aller Großveranstaltungen ausfallen.

Statt uns zu ärgern und das zu bedau­ern, haben wir über­legt, was wir trotz­dem mög­lich machen kön­nen“, sagt Thomas Anno vom Eventmanagement der SWD. Und das ist eine kleine Oase in der City mit 120 Quadratmeter Sandfläche, die von Straberg Kies ange­lie­fert und den Technischen Betrieben der Stadt glatt­ge­zo­gen wird. Dazu kom­men Palmen fürs Beach-​Ambiente und Liegestühle. Mitzubringen ist sei­tens der Strandbader also nichts außer guter Laune und Sandspielzeug für die Kinder, denn das kann in die­sem Jahr aus hygie­ni­schen Gründen nicht bereit­ge­stellt werden.

Wir bedan­ken uns bei den Gastronomen am Rathausplatz, die uns unter­stüt­zen und sich bereit erklärt haben, sich um die Liegestühle und die Sauberkeit der Sandfläche zu küm­mern“, weist Thomas Anno dar­auf hin, dass der SWD MiniBeach ein Projekt meh­rere Akteure ist.

Bis zum 9. August, dem letz­ten Sommerferien-​Sonntag, bleibt die Strandoase. „Und wir wer­den mit klei­ne­ren Aktionen immer mal wie­der für Unterhaltung sor­gen“, kün­digt Anno an. Live-​Musik soll’s geben, viel­leicht eine Tanzaufführung und in jedem Fall Überraschungen für die Kinder. 

(44 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)