Jüchen – Neue Videoüberwachung am Schulzentrum in Betrieb genommen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Zur Überwachung der Flächen am gesam­ten Schulzentrum in Jüchen wur­den am Gymnasium, der Gesamtschule, Mensa, Dreifachhalle und des Blockheizkraftwerkes ins­ge­samt 36 neue Videokameras installiert. 

Die Aufzeichnungen wer­den auf ins­ge­samt 3 Rekordern gespei­chert, die über eine aus­rei­chende Kapazität ver­fü­gen, um die über­tra­ge­nen Bilder aller Kameras zu sichern und bei Bedarf an 3 Bildschirmen auszuwerten. 

Leider ist es in der Vergangenheit dort häu­fi­ger zu Sachbeschädigungen und Verschmutzungen gekom­men. Die bis­her instal­lierte Anlage war alters­be­dingt nicht mehr auf dem Stand der Technik und musste kom­plett erneu­ert werden.

Mittels Hinweisschildern wird auf die Videoüberwachung hin­ge­wie­sen. Die Aufzeichnungen wer­den im Rahmen des Datenschutzes gespei­chert und nach den gel­ten­den recht­li­chen Bestimmungen anschlie­ßend gelöscht. Die Gesamtkosten betra­gen ca. 30.000 Euro.

(48 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)