Grevenbroich – Vollsperrung: Am Stüssges End und Auf dem Leuchtenberg – Buslinie betroffen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Frimmersdorf – Nach Abschluss der Kanalbaumaßnahme Auf dem Leuchtenberg star­ten in Frimmersdorf am Montag, den 29.06.2020 die Straßenbauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke. 

Der Umfang der durch­zu­füh­ren­den Maßnahmen macht es erfor­der­lich, dass neben der Straße Auf dem Leuchtenberg auch der Kreuzungsbereich Am Stüssges End erneut voll­stän­dig gesperrt wer­den muss.

Um den­noch eine Erreichbarkeit von Frimmersdorf zu gewähr­leis­ten, ist es erfor­der­lich, für die Bauzeit die Einbahnstraßenregelung auf der Frankenstraße im Abschnitt zwi­schen An St. Martin und Friedhofstraße unter Anordnung eines beid­sei­ti­gen Haltverbotes noch ein­mal befris­tet aufzuheben.

Betroffen von der Maßnahme ist auch der öffent­li­che Personennahverkehr. Die Ersatzhaltestellen In der Laag und Im Hauster müs­sen ent­fal­len. Stattdessen dient die Haltestelle Frankenstraße in Fahrtrichtung Neurath für beide Fahrtrichtungen als Ersatzhaltestelle. Eine zusätz­li­che Ersatzhaltestelle wird auf der Friedhofstraße eingerichtet.

Fahrgäste des ÖPNV wer­den gebe­ten, auf die Aushänge an den Haltestellen und in den Bussen zu ach­ten. Für die zum Abschluss der Maßnahme noch ein­mal not­wen­di­gen Beeinträchtigungen bit­tet die städ­ti­sche Verkehrslenkung um Verständnis.

(78 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)