Neuss – Trockenschäden und Pilzbefall: Mehr als 200 Bäume müs­sen gefällt werden

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Im Neusser Stadtgebiet müs­sen ins­ge­samt über 200 Bäume gefällt wer­den. Dies ergab die jüngste Überprüfung des städ­ti­schen Baumbestandes. 

Die betrof­fe­nen Bäume wei­sen mas­sive Schädigungen auf und sind nicht mehr ver­kehrs­si­cher. Ein Großteil ent­fällt dabei auf rund 130 Ahornbäume, deren rasan­tes Absterben in einem der­ar­tig gro­ßen Umfang eine beson­dere Herausforderung für die Stadtverwaltung darstellt.

Die große Anzahl der zu fäl­len­den Bäume ist vor allem auf die kli­ma­ti­schen Entwicklungen der bei­den letz­ten Jahre zurück­zu­füh­ren. Die sehr tro­cke­nen und war­men Sommer haben eine schnelle Vertrocknung und den Pilzbefall begüns­tigt“, erklärt Umweltdezernent Dr. Matthias Welpmann.

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neuss wer­den wei­ter­hin gebe­ten, stark ver­trock­nete oder kranke Bäume umge­hend der Stadt Neuss per E‑Mail an umwelt-stadtgruen@stadt.neuss.de zu mel­den. Ansprechpartner ist Herr Mross vom Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima. Wer dar­über hin­aus aktiv mit­hel­fen möchte, kann Bäumen in sei­ner Umgebung durch die tro­cke­nen Sommermonate schon mit ein paar Eimern Wasser täg­lich hel­fen. Dies macht ins­be­son­dere bei drei bis fünf Jahre alten Bäumen Sinn.

Durch die Fällungen kann es ver­ein­zelt zu kür­ze­ren Teilsperrungen von Straßen und Wegen kom­men, auf­grund der beson­de­ren Gefährdungslage sind diese unbe­dingt zu beach­ten. Eine detail­lierte Aufstellung ist auf der Homepage der Stadt Neuss unter www​.neuss​.de in der Rubrik „Baumfällungen” abrufbar.

(80 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)