Bundesfreiwilligendienst: Rhein-​Kreis Neuss hat freie Plätze in den Förderschulen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Sie können Ihre Zuwendung über "LaterPay", "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Für nur 6,- Euro pro Monat haben Sie auch Zugang zu [+Premium]:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€25,00
€50,00
€99,00
Powered by

Rhein-​Kreis Neuss – Freie Plätze für den Bundesfreiwilligendienst (BFD) gibt es noch in zwei Förderschulen des Rhein-​Kreises Neuss ab 1. September 2020.

Schulabgänger, die im Herbst nicht direkt mit einer Ausbildung oder einem Studium star­ten wol­len, kön­nen sich bei der Sebastianus-​Schule in Kaarst und bei der Schule am Nordpark in Neuss bewer­ben. Interessierte soll­ten sich noch vor den Sommerferien direkt an die Schulen wen­den.

Die Freiwilligen sind ein Schuljahr lang in den Förderschulen tätig. Sie unter­stüt­zen die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung beim Lesen, Schreiben, Rechnen und im Sportunterricht ebenso wie bei all­täg­li­chen Dingen.

Auch bei Klassenfahrten ist ihre Hilfe gefragt. Während ihrer Tätigkeit erhal­ten die Freiwilligen ein Taschengeld und Fahrtkostenerstattung. Mit zum Programm gehö­ren beglei­tende Seminare.

Informationen zu den ein­zel­nen Förderschulen, Ansprechpartner und Adressen gibt es unter www​.rhein​-kreis​-neuss​.de/​f​o​e​r​d​e​r​s​c​h​u​len.

(52 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)