Rommerskirchen – Erstes Auftreten des Eichenprozessionsspinners

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rommerskirchen – Nachdem bis­lang bei den regel­mä­ßi­gen Kontrollen kein Eichenprozessionsspinner fest­ge­stellt wurde, ist jetzt der erste Fall ent­deckt worden. 

An einem Baum auf dem Gelände des Hallenbades wurde der Schädling ent­deckt. Der Baum wurde weit­räu­mig abge­sperrt. Bis zum Wochenende soll der Befall besei­tigt werden.

(158 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)