Rhein-​Kreis Neuss – Hubschrauber kon­trol­liert 110.000-Volt-Stromnetz

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Mit einem Hubschrauber kon­trol­liert der Verteilnetzbetreiber Westnetz in die­sen Tagen die 110.000-Volt-Freileitungen im Rhein-​Kreis Neuss und im Kreis Mettmann. 

In einer Flughöhe zwi­schen 20 und 70 Metern prü­fen die Netzmonteure Georg Klass und Matthias Neumann das rund 350 km lange Leitungsnetz in die­sem Bereich. Die bei­den sind Experten für Freileitungen und erken­nen sofort mög­li­che Fehler an Leiterseilen, Masten oder Isolatoren. 

Der flie­gende Arbeitsplatz wird dazu von einem geschul­ten Piloten dicht ent­lang der Leitungen manö­vriert. „Wenn es die Umgebung zulässt, flie­gen wir auch bis zu zehn Metern an die Leitungen heran“, erklärt Georg Klass. Mit dabei hat er das sorg­fäl­tig auf­ge­ar­bei­tete Kartenwerk der Trassen. Dieses dient als Grundlage für seine Inspektionsberichte. „Wenn mir etwas auf­fällt, dann wird das elek­tro­nisch doku­men­tiert und wir infor­mie­ren die Kollegen aus den zustän­di­gen Netzbereichen.

Die Kollegen küm­mern sich dann um die not­wen­di­gen Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten.“ Westnetz kon­trol­liert das gesamte 110.000-Volt-Freitleitungsnetz regel­mä­ßig im zwei­jäh­ri­gen Turnus per Hubschrauber.

Das Regionalzentrum Neuss ist ver­ant­wort­lich für Planung und Errichtung, Betrieb und Instandhaltung von Stromnetzen in Teilen des Rhein-​Kreises Neuss, Kreises Mettmann und Kreises Viersen. Von hier wer­den rund 13.500 Kilometer Stromnetze in der Mittel- und Niederspannung betrieben.

Westnetz-​Mitarbeiter Matthias Neumann und Georg Klass berei­ten sich zusam­men mit dem Piloten Achim Züscher auf den Start mit dem Hubschrauber vor (v.l.). Foto: Westnetz
(156 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)