Klartext​.NRWLOGINEO NRW LMS – Lernmanagementsystem für Schulen in Nordrhein-Westfalen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Klartext​.NRW – Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit: Mit LOGINEO NRW stellt das Land Nordrhein-​Westfalen den Schulen seit dem ver­gan­ge­nen Jahr eine rechts­si­chere und kos­ten­freie Arbeitsplattform zur Verfügung, die schu­li­sche Abläufe für Lehrerinnen und Lehrer ver­ein­facht und erleichtert. 

Mit LOGINEO NRW war die Grundlage für die LOGINEO-​Familie geschaf­fen. Die Bereitstellung des Lernmanagementsystems ist jetzt der erste Schritt zum Ausbau der LOGINEO-Familie.

Das Land Nordrhein-​Westfalen stellt ab sofort den öffent­li­chen Schulen und Ersatzschulen in pri­va­ter Trägerschaft mit dem Lernmanagementsystems eine Lernplattform kos­ten­los zur Verfügung. Das Lernmanagementsystem LOGINEO NRW LMS soll das Lernen auf Distanz erleich­tern und zugleich dazu bei­tra­gen, Lehr- und Lernprozesse auch im Präsenzunterricht digi­tal zu unter­stüt­zen. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärte:

Die Landesregierung treibt die Digitalisierung an unse­ren Schulen wei­ter voran. Dabei haben wir nicht nur die aktu­el­len und coro­nabe­ding­ten Anforderungen im Blick. Unser Anspruch ist, alle Schulen in Nordrhein-​Westfalen zügig und grund­sätz­lich fit für das Lernen mit digi­ta­len Medien zu machen. Mit der Erweiterung von LOGINEO NRW geben wir unse­ren Lehrerinnen und Lehrern ein Angebot, um digi­ta­len Unterricht rechts­si­cher und daten­schutz­kon­form zu gestalten.“

Schulen kön­nen ihren kos­ten­freien Zugang zu LOGINEO NRW LMS unab­hän­gig von dem im November 2019 ver­öf­fent­lich­ten Hauptsystem LOGINEO NRW bean­tra­gen. Zur Nutzung des Lernmanagementsystems LOGINEO NRW LMS genügt ein inter­net­fä­hi­ges Endgerät. LOGINEO NRW LMS ist eine browser‑, wahl­weise auch App-​basierte Anwendung. Es ist weder ein Download noch eine Installation spe­zi­el­ler Software nötig. Die Anwendung basiert auf dem in Bildung und Wissenschaft eta­blier­ten und weit ver­brei­te­ten Open-​Source-​System „moodle“, das bereits in vie­len Schulen und Hochschulen zum Einsatz kommt.

Über LOGINEO NRW LMS kön­nen zum Beispiel Aufgaben zum Selbstlernen erstellt und um ent­spre­chende Lernmaterialien wie Texte, Bilder, Videos und Links ergänzt wer­den. Die Schülerinnen und Schüler kön­nen sich indi­vi­du­ell und ver­tie­fend damit aus­ein­an­der­set­zen und erhal­ten von ihren Lehrerinnen und Lehrern Feedback. Zugleich sind die Lehrkräfte über das Lernmanagementsystem bei Fragen für ihre Schülerinnen und Schüler erreichbar.

Zudem ermög­licht das System die Kommunikation und Kooperation im Kollegium und mit Schülerinnen und Schülern: im Plenum, in der Gruppe oder im Dialog. Mit LOGINEO NRW LMS kön­nen Lehrkräfte gezielt Unterstützung leis­ten; indi­vi­du­ell, in der Kleingruppe oder in der Klasse bezie­hungs­weise im Kurs.

Um Schulen bei der Einführung und Nutzung des Systems zu hel­fen, ste­hen Anleitungen und Video-​Tutorials zur Verfügung, die Administratorinnen und Administratoren, Lehrkräften, und Schülerinnen und Schülern bei der Einrichtung und Nutzung der Lernplattform hel­fen. Darüber hin­aus ist auch eine per­sön­li­che Unterstützung durch geschulte Medienberaterinnen und Medienberater möglich.

Schulen kön­nen das System online unter www​.log​i​neo​.nrw bean­tra­gen. Durch das auto­ma­ti­sierte Verfahren kann LOGINEO NRW LMS sehr schnell einer Vielzahl von Schulen zur Verfügung gestellt werden.

Ministerin Gebauer: „Die Digitalisierung steht wei­ter ganz oben auf unse­rer Agenda. Digitale Medien sind Werkzeuge, die – sinn­voll ein­ge­setzt – das Lehren und Lernen bes­ser machen kön­nen. Dieses Lehren und Lernen mit digi­ta­len Medien ist ein zen­tra­ler Baustein der bes­ten Bildung für Nordrhein-Westfalen.“

Schon jetzt ist geplant, LOGINEO NRW sehr zeit­nah um wei­tere Angebote zu ergän­zen. In Arbeit sind ein Messenger-​Dienst sowie ein Videokonferenztool.

(450 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)