Neuss – Bezirksausschüsse tagen: Uedesheim und Norf

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

NeussUedesheim – Über die ver­kehr­li­che Erschließung und die Benennung von Straßen im Neubaugebiet „Im Kreuzfeld“ berät der Bezirksausschuss Uedesheim in sei­ner nächs­ten Sitzung am Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr.

Die Sitzung im Saal 2 der Rheinterrasse Uedesheim, Deichstraße 16, lei­tet der Vorsitzende Stefan Crefeld. Weitere Thema ist unter ande­rem der Weg des Niedergermanischen Limes zum UNESCO-​Welterbe. Vor und nach der Sitzung haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, Fragen an den Ausschuss zu rich­ten.

Norf – Der Stand des Verkehrskonzeptes Derikum und die Umgestaltung und Aufwertung des Lessingplatzes sind Thema in der nächs­ten Sitzung des Bezirksausschusses Norf. Das Gremium tagt am Mittwoch, 10. Juni 2020, um 17 Uhr im Haus Derikum, Ruhrstraße 4, Neuss.

Weitere Themen auf der Tagesordnung sind ein Bericht des Bezirksbeamten der Kreispolizeibehörde und ein Bericht zur Beschlussfassung des Rates der Stadt Neuss zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes. Die Sitzung lei­tet der Ausschussvorsitzende Michael Klinkicht.

Zum Schutz vor dem Corona-​Virus gel­ten beson­dere Regeln für den Besuch des Sitzungen. So ist eine vor­he­rige Anmeldung unter buero.stadtvertretung@stadt.neuss.de erfor­der­lich, dabei müs­sen auch die per­sön­li­chen Kontaktdaten ange­ge­ben wer­den. Bei Betreten des Sitzungsraumes, auf dem Weg zum oder vom Sitzplatz sowie in den Vorräumen und Gängen ist eine Mund-​Nasen-​Bedeckung zu tra­gen, die erst am Platz abge­nom­men wer­den darf.

Grundsätzlich gilt ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu ande­ren Personen. Alle Unterlagen zur Sitzung der Bezirksausschüsse sind im Ratsinformationssystem ver­füg­bar.

(79 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)