Neuss: Versuchter Handtaschenraub – Polizei kon­trol­lierte Verdächtige und sucht wei­tere Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Innenstadt (ots) Am Mittwochmorgen (3.6.) kam es zu einem ver­such­ten Handtaschenraub in Neuss. Eine Seniorin aus Gelsenkirchen war gegen 09:55 Uhr zu Fuß mit einem Kinderwagen am Theodor-​Heuss-​Platz unterwegs. 

Plötzlich griff eine Unbekannte nach der Handtasche der Gelsenkirchenerin, die sich in dem Kinderwagen befand. Ein Augenzeuge schil­derte, dass die 83-​Jährige dar­auf­hin die Tasche mit ihren Wertsachen fest­hielt, wor­auf­hin die Verdächtige der Seniorin ins Gesicht geschla­gen haben soll. Die Handtaschendiebin floh, ohne Beute, in Richtung Marienkirchplatz.

Im Rahmen der Fahndung kon­trol­lier­ten die Ordnungshüter eine Frau, auf die die Täterbeschreibung passt. Ob es sich hier­bei um die Handtaschendiebin han­delt, ist Gegenstand der wei­te­ren Ermittlungen. Der Zeuge beschrieb die Verdächtige wie folgt:

  • circa 60 Jahre alt, blond-​braunes Haar mit schlan­ker Statur.
  • Sie trug einen blauen Schal, eine hell­blaue Jeanshose und führte zwei Einkaufstaschen mit sich.

Die Kripo hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und bit­tet wei­tere Zeugen, die Angaben zur Identität der Gesuchten machen kön­nen oder den Vorfall mit­be­kom­men haben, sich unter der Telefonnummer 02131 300–0 zu melden.

(122 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)