Kaarst: Verkehrsunfall mit schwer­ver­letz­tem Radfahrer

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Vorst (ots) Am 01.06.2020 gegen 18:50 Uhr kam es in Vorst zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer­ver­letz­ten Radfahrer.

Ein 14-​jähriger Schüler aus Kaarst befuhr mit sei­nem Fahrrad den asphal­tier­ten Wirtschaftsweg „Heide” aus Richtung Vorster Straße kom­mend in Fahrtrichtung Rottes. In Höhe der dor­ti­gen Einmündung wollte er nach links auf die Straße Rottes abbie­gen und über­sah hier­bei einen 49-​jährigen Korschenbroicher, der mit sei­nem Pkw die Straße Rottes in Richtung Driesch befuhr.

Es kam zum Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge. Der PKW-​Fahrer ver­suchte noch aus­zu­wei­chen, konnte jedoch die Kollision nicht ver­hin­dern. Er fuhr hier­bei fron­tal gegen einen Baum. Der Junge wurde bei dem Unfall schwer ver­letzt und mit­tels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Der Pkw-​Fahrer wurde leicht ver­letzt. In die Unfallaufnahme wurde das Zentrale Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei ein­be­zo­gen. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Unfallstelle kom­plett gesperrt, es kam zu gering­fü­gi­gen Verkehrsbeeinträchtigungen.

(2.162 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)