Korschenbroich: Trickdiebe erbeu­ten Bargeld – Die Polizei sucht Zeugen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn (ots) Am Donnerstag (28.05.), gegen 17 Uhr, betra­ten zwei unbe­kannte Männer einen Kiosk mit Postfiliale an der Hauptstraße in Korschenbroich. Sie ver­wi­ckel­ten den Mitarbeiter in ein Gespräch. 

Der ältere der bei­den wollte Geld wech­seln. Nach ers­ten Erkenntnissen wurde der Angestellte dabei von dem jün­ge­ren Begleiter kurz abge­lenkt. Danach ver­ließ das Duo das Geschäft wie­der. Später stellte sich her­aus, dass eine höhere Summe Bargeld aus der Kasse fehlte. Offenbar waren die Beiden als Trickdiebe unterwegs.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men und sucht nun Zeugen, die das Duo oder ein mög­li­ches Fahrzeug beob­ach­tet haben. Die bei­den Tatverdächtigen wer­den von Zeugen wie folgt beschrieben:

  • Der ältere der bei­den ist circa 50 bis 55 Jahre alt, schlank und hat kur­zes schwar­zes, lich­ter wer­den­des Haar. Er trug einen Hygienemundschutz, sowie eine graue Weste und ein graues Hemd, dazu eine blaue Jeans.
  • Sein jün­ge­rer Begleiter soll etwa 25 Jahre alt sein und eine ath­le­ti­sche Figur haben. Er hatte kurze schwarze Haare und ein Tattoo auf der rech­ten Halsseite. Auch er trug einen Hygienemundschutz, dazu ein gel­bes „Tanktop”, eine rosa „Chinohose” und weiße Turnschuhe.
  • Das Duo sprach sowohl Deutsch als auch Arabisch.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02131 300–0 entgegen.

(476 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)