Korschenbroich – Freitag öff­net das Hallenbad wieder

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Am kom­men­den Freitag (5. Juni) wird das Korschenbroicher Hallenbad wie­der geöff­net. In meh­re­ren Zeitblöcken und unter stren­gen Auflagen kön­nen Schwimmwillige ins Wasser steigen. 

Auch das Vereinsschwimmen soll dem­nächst wie­der star­ten. „Wir freuen uns sehr, dass wir der Bevölkerung das Schwimmen wie­der ermög­li­chen kön­nen“, so der Erste Beigeordnete Thomas Dückers. Auch wenn dies unter stren­gen Auflagen geschieht:

Je 25 Personen dür­fen sich maxi­mal gleich­zei­tig im Schwimmbad auf­hal­ten. Dabei ist ein stren­ges Hygienekonzept zu beach­ten.“ Dieses Konzept wird in der kom­men­den Woche ver­öf­fent­licht. Um mög­lichst vie­len Schwimmfans den Zutritt zu ermög­li­chen, wer­den meh­rere Zeitblöcke angeboten.

Hierbei gilt: Wer zuerst da ist, darf hin­ein. Sollten mehr als 25 Schwimmerinnen und Schwimmer vor Ort sein, muss das Personal die zuletzt ein­ge­trof­fe­nen Personen auf den nächs­ten Zeitblock ver­trös­ten. Zeitreservierungen sind nicht mög­lich. Und so sind die Zeitblöcke für das kom­mende Wochenende gestaf­felt: Am Freitag, Samstag und Sonntag steht das Schwimmbad von 6.30 bis 8, 10 bis 11.30 und 13 bis 14.30 Uhr zur Verfügung.

Am Freitag und Samstag zusätz­lich von 16 bis 17.30 Uhr. In der kom­men­den Woche wer­den Gespräche mit den Vereinen geführt, denn auch sie möch­ten das Bad gerne wie­der nut­zen. Im Anschluss daran ist mit einer ent­spre­chen­den Anpassung/​Reduzierung der öffent­li­chen Schwimmzeiten zu rechnen.

(175 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)