Jüchen: Vermeintlicher Autoknacker gestellt – Polizei ermit­telt gegen 26-Jährigen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Hochneukirch (ots) In der Nacht zum Freitag (29.05.) stell­ten Polizeibeamte in Hochneukirch einen tat­ver­däch­ti­gen Autoknacker.

Durch einen Alarm auf den Vorfall auf­merk­sam gewor­den, ent­deckte der Halter eines Opels, gegen 01:00 Uhr, einen Unbekannten, der um ein Auto schlich. Dabei leuch­tete er immer wie­der mit sei­ner Taschenlampe durch die mitt­ler­weile offen­ste­hende Tür den Innenraum aus.

Die Polizei stellte den Mann nach weni­gen Minuten auf der Hans-​Diekmann-​Straße. Der 28-​jährige Jüchener gab den Polizisten gegen­über unum­wun­den zu, in den Wagen ein­ge­stie­gen zu sein, jedoch war er nach sei­nen Angaben unverschlossen.

In sei­nem Rucksack stell­ten die Ordnungshüter diverse Werkzeuge sicher, Beute hatte er offen­bar keine gemacht. Die wei­te­ren Ermittlungen über­nah­men Beamte des Fachkommissariats.

(104 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)