Korschenbroich: Verkehrsunfall – Verdacht auf Drogenkonsum

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Korschenbroich-​Kleinenbroich (ots) Am spä­ten Montagabend (25.05.), gegen 23:10 Uhr, ereig­nete sich in Kleinenbroich an der Kreuzung Landstraße 361/​Oststraße ein Verkehrsunfall.

Eine 19-​jährige Frau aus Mettmann war mit ihrem VW Kleinwagen auf der Landstraße 361 in Richtung Neuss unter­wegs. An der Einmündung Oststraße beab­sich­tigte sie nach links in diese ein­zu­bie­gen.

Dabei über­sah sie nach ers­ten Erkenntnissen den ent­ge­gen­kom­men­den Peugeot eines 39-​Jährigen aus Viersen. Dadurch kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß der bei­den Fahrzeuge. Der Viersener ver­letzte sich dabei so schwer, dass er nach medi­zi­ni­scher Erstversorgung in ein Krankenhaus trans­por­tiert wer­den musste.

Da der Verdacht bestand, dass die 19-​Jährige unter dem Einfluss von Drogen ihren Wagen geführt haben könnte – ein ent­spre­chen­der Drogenvortest ver­lief posi­tiv – ent­nahm ein Bereitschaftsarzt auf der Wache die not­wen­dig gewor­dene Blutprobe. Das Ergebnis der Blutprobe wird zei­gen, ob sich der Verdacht bestä­tigt Der Peugeot musste abge­schleppt, die Unfallstelle kurz­fris­tig gesperrt wer­den.

(224 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)