Neuss: Osterkerzendieb trieb wei­ter sein Unwesen – Richter schickt 21-​Jährigen in Untersuchungshaft

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) In unse­rer Pressemeldung vom 20.05.2020 berich­te­ten wir über die vor­läu­fige Festnahme eines mut­maß­li­chen Osterkerzendiebs.

Die Person machte zudem durch eine mut­wil­lige Beschädigung einer Bushaltestelle am frü­hen Mittwochmorgen auf sich auf­merk­sam: https://​www​.pres​se​por​tal​.de/​b​l​a​u​l​i​c​h​t​/​p​m​/​6​5​8​5​1​/​4​6​0​2​515

Der 21-​Jährige beschäf­tigte auch am Freitag (22.5.) die Polizei. Der junge Mann wurde an die­sem Tag erneut dem Polizeigewahrsam zuge­führt. Ihm wer­den alleine für den Freitag meh­rere Diebstähle, ein Hausfriedensbruch, ein Raubdelikt sowie ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz vor­ge­wor­fen. Zusätzlich soll er meh­rere Frauen beläs­tigt haben.

Der junge Mann, ohne fes­ten Wohnsitz, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf einem Haftrichter vor­ge­führt. Dieser schickte ihn am Samstag (23.5.) in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Neusser Fachkommissariate dau­ern an.

(97 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)