Rhein-​Kreis Neuss – Videokonferenz zur aktu­el­len Situation im Vereinssport: Aufbruchsstimmung über­wiegt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Rhein-​Kreis Neuss – Nach dem Shutdown ist vor dem Neubeginn – so könnte man die Atmosphäre wäh­rend der Videokonferenz zum Thema „Aktuelle Situation und Perspektiven des Vereinssports im Rhein-​Kreis Neuss“ beschrei­ben, die unter der Leitung von Kreisdirektor und Kreissportdezernent Dirk Brügge statt­ge­fun­den hat.

Teilnehmer des vom Rhein-​Kreis Neuss initi­ier­ten Austauschs waren Vertreter von Kreissportbund, Stadtsportverbänden, Sportvereinen und der Sportpolitik – dar­un­ter der Vorsitzende des Kreissportausschusses, Thomas Welter.

Die schritt­weise Wiederaufnahme des Sportbetriebes stellt alle Beteiligten vor große Herausforderungen“, berich­tet Kreisdirektor Brügge nach der Konferenz: „Besonders belas­tet sind die ehren­amt­li­chen Vorstände, aber auch die Städte und Gemeinden betre­ten hier Neuland, ohne sich auf Erfahrungswerte oder bewährte Abläufe stüt­zen zu kön­nen.“ So waren sich auch alle Teilnehmer der Videokonferenz einig, dass die Konsequenzen der bis­he­ri­gen und wei­te­ren Corona-​Maßnahmen für den Vereinssport im Rhein-​Kreis Neuss in ihrer tat­säch­li­chen Tragweite nicht abseh­bar sind. Dies recht­fer­tige der­zeit jedoch kei­nen vor­schnel­len Ruf nach zusätz­li­cher finan­zi­el­ler Unterstützung über die bereits bestehen­den Förderprogramme hin­aus; viel­mehr über­wog eine posi­tive Aufbruchsstimmung, dass es end­lich wie­der los­geht mit dem Sportbetrieb. 

Hervorgehoben wurde die beson­de­rer Bedeutung der weit über 100.000 Sportvereinsmitglieder im Rhein-​Kreis Neuss. Sie könn­ten, so der Präsident des Kuratoriums der Sparkassenstiftung Sport, Dieter Welsink, einen wich­ti­gen Beitrag leis­ten, indem sie ihrem Verein trotz ein­ge­schränk­tem Sportangebot die Treue hal­ten. Gerade dadurch werde auch die sehr wich­tige Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen sicher­ge­stellt.

Die Konferenzteilnehmer beab­sich­ti­gen, sich in eini­gen Wochen erneut per Video mit der aktu­el­len Situation des Vereinssports zu befas­sen. Abschließend konnte Kreisdirektor Dirk Brügge in der Runde jetzt auch eine Mitteilung zum Thema Profi- und Leistungssport machen: Die Stiftung Sport der Sparkasse Neuss und des Rhein-​Kreises Neuss hat die Einzelförderung der Olympia- und Perspektivkader für 2020 beschlos­sen sowie die Fortsetzung der Förderung des Perspektivteams Tokio bis ins kom­mende Jahr.

(29 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*