Dormagen: Mann durch Schuss ver­letzt – Mordkommission ermit­telt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen-​Horrem (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss:

Am Samstagmittag (23.5.) wur­den Polizei und Rettungsdienst ins Industriegebiet Top-​West geru­fen. Nach Zeugenangaben soll dort, gegen 11:20 Uhr, auf der Straße auf eine Person geschos­sen wor­den sein.

An der Emdener Straße fan­den die Polizeibeamten einen schwer ver­letz­ten Mann. Er wurde zur wei­te­ren Behandlung durch den Rettungsdienst unver­züg­lich in ein Krankenhaus gebracht. Zum jet­zi­gen Zeitpunkt besteht Lebensgefahr. Mehrere Zeugen haben das Geschehen beob­ach­tet und wer­den zur Stunde bei der Polizei ver­nom­men.

Eine Mordkommission unter der Leitung der Polizei in Düsseldorf ist ein­ge­rich­tet. Die Staatsanwaltschaft wer­tet die Tat zum jet­zi­gen Zeitpunkt als ver­such­tes Tötungsdelikt.

(2.439 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)