Neuss: Betrunkener Radfahrer flüch­tet nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Holzheim (ots) Am 21.05.2020 um 17:20 Uhr kam es in Holzheim auf der Kreitzer Strasse zu einem Verkehrsunfall zwi­schen zwei Radfahrern, bei dem beide Unfallbeteiligte leicht ver­letzt wurden. 

Ein 56-​jähriger Kaarster befuhr mit sei­nem Fahrrad in Begleitung einer wei­te­ren Radfahrerin den neben der Straße ver­lau­fen­den kom­bi­nier­ten Geh-​und Radweg aus Richtung Holzheim kom­mend in Richtung Lüttgenglehner Strasse.

Ihnen kam ein 32-​jähriger Neusser Fahrradfahrer in Begleitung einer wei­te­ren Person mit Fahrrad ent­ge­gen. Da der 32-​jährige Neusser in Schlangenlinien fuhr, ver­suchte der Kaarster ihm aus­zu­wei­chen, trotz­dem kam es zur Kollision der bei­den Radfahrer. Nach dem Unfall ent­fernte sich der Neusser mit sei­nem Fahrrad in Richtung Holzheim.

Der Kaarster ver­folgte ihn mit dem Rad sei­ner Begleiterin und konnte ihn und die andere Person im wei­te­ren Verlauf stel­len. Nachdem die bei­den flüch­ten­den Personen ihm zunächst Schläge ange­droht hat­ten began­nen sie zudem, dass Fahrrad des Kaarsters durch Tritte zu beschä­di­gen. Der ein­tref­fen­den Polizei war der Grund für die Flucht und das aggres­sive Verhalten schnell klar, der Neusser roch nach Alkohol.

Auch sein Begleiter war augen­schein­lich alko­ho­li­siert. Beiden Personen wur­den Blutproben ent­nom­men, fer­ner wurde gegen sie ein Strafverfahren eingeleitet.

(187 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)