Neuss: Verdächtiger ent­wen­det Osterkerze nach­dem er eine Stunde auf freiem Fuß war

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Polizisten der Wache Neuss wur­den Mittwoch (20.05.), gegen 9:50 Uhr, zur katho­li­schen Kirche an der Jülicher Straße gerufen. 

Zeugen hat­ten einen Unbekannten beob­ach­tet, der ver­sucht haben soll, aus dem Altarraum eine Osterkerze zu ent­wen­den. Die Ordnungshüter stell­ten den Tatverdächtigen in der Nähe der Kirche und staun­ten nicht schlecht. Bei dem mut­maß­li­chen Dieb han­delte es sich um einen 21-​Jährigen, der erst circa eine Stunde zuvor aus dem Polizeigewahrsam ent­las­sen wor­den war.

Er war der Polizei bereits in den frü­hen Mittwochmorgenstunden (20.05.) an der Augustinusstraße auf­ge­fal­len. Der Mann aus Velbert soll dort, laut Zeugenangaben, eine Bushaltestelle mut­wil­lig beschä­digt haben.

Zur Verhinderung wei­te­rer Straftaten wurde der mitt­ler­weile bekannte 21-​Jährige erneut dem Polizeigewahrsam in Neuss zuge­führt. Weshalb er ver­sucht hat, die Osterkerze zu ent­wen­den, ist noch unklar. Die auf dem Foto abge­bil­dete Kerze befin­det sich nun wie­der im Altarraum.

Die Ermittlungen gegen den Velberter in bei­den Sachverhalten (Sachbeschädigung und Diebstahl) dau­ern an.

(182 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)