Neuss – Stadtradeln: Aktiver Klimaschutz auf zwei Rädern

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Nach drei erfolg­rei­chen Jahren nimmt die Stadt Neuss auch in die­sem Jahr am Stadtradeln teil. 

Stadtradeln ist eine bun­des­weite Kampagne des Klima-​Bündnisses zur Imageförderung des Radverkehrs und zur Bewusstseinsbildung in Sachen Klimaschutz. In Zusammenarbeit mit dem Rhein-​Kreis Neuss und sei­nen Kommunen fin­det das Stadtradeln in Neuss vom 5. bis 25. Juni 2020 statt.

Stadtradeln soll dazu bei­tra­gen, den Klimaschutz in den Fokus zu rücken und auf das Fahrrad als bedeu­ten­den Mobilitätsträger auf­merk­sam zu machen. Es soll auf­ge­zeigt wer­den, dass es eine große Zahl an Radlerinnen und Radlern gibt, deren Bedürfnisse Beachtung fin­den müs­sen und die zur Entlastung des Verkehrssystems bei­tra­gen. Mit Hilfe der Meldeplattform „RADar“ kann außer­dem auf Schwachstellen im Radwegenetz hin­ge­wie­sen und die Verbesserung der Radinfrastruktur unter­stützt werden.

Gerade in Zeiten von Corona ist das Fahrrad ein sehr gesun­des Verkehrsmittel, wel­ches dem Auto und dem ÖPNV in vie­len Fällen vor­zu­zie­hen ist. Neben Gesundheitsförderung sowie Umwelt- und Klimaschutz bie­tet das Radeln eine sinn­volle Möglichkeit, den Einschränkungen des öffent­li­chen Lebens mit einer Aktivität ent­ge­gen­zu­wir­ken, bei der es zu kei­nem engen zwi­schen­mensch­li­chen Kontakt kommt. Daher sind alle, die in Neuss woh­nen, arbei­ten, zur Schule gehen oder eine Ausbildung machen, auf­ge­for­dert, auch in die­sem Jahr mit zu radeln und dadurch die Stadt Neuss im regio­na­len und bun­des­wei­ten Wettbewerb zu unter­stüt­zen. Den Gewinnerteams win­ken wie­der attrak­tive Preise.

STADTRADELN unter Corona-​Bedingungen bedeu­tet in die­sem Jahr, dass keine flan­kie­ren­den Aktionen statt­fin­den kön­nen, bei denen viele Menschen zusam­men­kom­men, zum Beispiel ein Auftakt-​Event, orga­ni­sierte Radtouren oder eine Abschlussveranstaltung mit Siegerehrung. Wichtig ist, dass bei der Teilnahme am dies­jäh­ri­gen STADTRADELN die jeweils aktu­ell gel­ten­den Abstandsregeln und die Beschränkung von Zusammenkünften im öffent­li­chen Raum zu beach­ten sind.

Unter http://​www​.stadt​ra​deln​.de/​n​e​uss kann man sich regis­trie­ren und in dem 21-​tägigen Zeitraum die mit dem Rad zurück­ge­leg­ten Kilometer ein­tra­gen. Alle Radkilometer zäh­len, ob auf dem Weg zur Arbeit oder in der Freizeit. Hauptsache kli­ma­freund­lich unter­wegs. Jeder/​Jede kann einem bestehen­den Team bei­tre­ten oder ein eige­nes Team grün­den und somit wei­tere Teammitglieder werben.

(43 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)