Dormagen – Körperliche Auseinandersetzung von Jugendlichen am Bahnhof

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Dormagen – Ein Leser berich­tete der Redaktion von einem Vorfall am ver­gan­ge­nen Dienstagnachmittag, den 19.05.2020, gegen 17 Uhr. Mehrere Jugendliche lie­fer­ten sich eine kör­per­li­che Auseinandersetzung im Bereich des Willy-​Brandt-​Platzes.

Wie die Polizei bestä­tigte, wur­den meh­rere Jugendliche in die­sem Bereich, nach einer Alarmierung der Polizei durch Zeugen, ange­trof­fen. Ein Zeuge berich­tete von „dicken Stöcken”, die mit­ge­führt wor­den sein soll­ten, und auch von einer „Hetzjagt”.

Dank der schnel­len Information konn­ten die ein­tref­fen­den Polizeikräfte, meh­rere Streifenwagen, die Situation kurz­fris­tig ent­schär­fen. Personalien wur­den auf­ge­nom­men und Platzverweise erteilt. Ferner erfolgte eine Strafanzeige. Verletzte gab es, nach Auskunft eines Polizeisprechers, nicht.

Dank der Aufmerksamkeit des mel­den­den Zeugen konnte offen­bar eine Eskalation ver­hin­dert wer­den.

(173 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)