Neuss: Kradfahrer ver­stirbt nach Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Am Sonntagnachmittag (17.05.) kam es auf der Stresemannallee zu einem Verkehrsunfall, der tra­gisch endete. 

Um 17:20 Uhr befuhr ein 42-​jähriger Neusser mit sei­nem Kleinkraftrad die Stresemannallee aus Richtung Selikumer Straße kom­mend in Richtung Hammfeld. In Höhe Europadamm ver­lor der Kradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zu Fall, wobei er sich schwer ver­letzte. Nach ärzt­li­cher Versorgung vor Ort wurde der Neusser einem Krankenhaus zuge­führt, wo er sei­nen Verletzungen erlag.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Stresemannallee in Richtung Hammfeld etwa eine Stunde gesperrt wer­den, ohne dass es zu nen­nens­wer­ten Störungen kam.

Die Polizei bit­tet Zeugen, die das Unfallgeschehen beob­ach­tet haben, sich mit dem Verkehrskommissariat Neuss unter der Rufnummer 02131/​3000 in Verbindung zu setzen.

(538 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)