Neuss: Kriminalpolizeiliche Ermittlungen nach Auffinden eines Toten am Derendorfweg

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Polizei: Die Polizei wurde am Mittwochnachmittag (13.05.), gegen 13:20 Uhr, zum Derendorfweg gerufen. 

In einer Behausung an einem klei­nen Waldstück war es offen­bar zu einem Brandgeschehen gekom­men. Ein Zeuge hatte zudem eine leb­lose Person auf­ge­fun­den. Für den bis dahin unbe­kann­ten Mann kam jede Rettung zu spät, die Einsatzkräfte konn­ten nur noch den Tod feststellen.

Eine am sel­ben Tag noch durch­ge­führte Obduktion fes­tigte Anhaltspunkte, dass es sich offen­bar um einen 50-​jährigen Mann han­delt, der ohne fes­ten Wohnsitz und öfter im Bereich Derendorfweg auf­häl­tig war. Ein DNA-​Abgleich soll nun letzte Sicherheit bringen.

Nach der­zei­ti­gen Erkenntnissen der Polizei und eines Sachverständigen muss davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass der Brand in der pro­vi­so­ri­schen Behausung ein Unfall im Zusammenhang mit dem Umgang mit Feuer war. Hinweise auf eine vor­sätz­li­che Straftat oder Fremdverschulden gibt es der­zeit nicht.

(496 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)