Neuss: Einbruch in Baumarkt – Polizeihund unter­stützte die Fahndung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Rosellen (ots) In der Nacht zum Donnerstag (14.05.), gegen 01:50 Uhr, kam es zu einem ver­such­ten Einbruch in einen Baumarkt „Am Kirchmorgen” in Rosellen.

Die Polizei erhielt über einen Sicherheitsdienst Kenntnis vom Vorfall. Nach ers­ten Erkenntnissen hat­ten der oder die Täter ver­sucht, durch die zuvor gewalt­sam geöff­nete Schiebetür in das Gebäude ein­zu­drin­gen. Aus bis­lang noch unbe­kann­ten Gründen lie­ßen sie von ihrem wei­te­ren Vorhaben ab.

Die aus­ge­dehnte Fahndung, in die auch ein Polizeidiensthund mit ein­ge­bun­den war, ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen auf­ge­nom­men. Hinweise zum Verdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 22 in Neuss ent­ge­gen (02131 300–0).

(248 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)